Dover: Coast

 243 total views,  1 views today

136 Millionen Jahre Geschichte (Kreide); geformt als sich Teile des heutigen Großbritanniens (im Westen), aber auch Polens und Schwedens (im Osten) tief in tropischen Gewässern befanden, sind die Kreidefelsen von Dover heute eines der markantesten Wahrzeichen Englands bzw. Großbritanniens.

Bis vor ca. 70 Millionen Jahren hat der Prozess sich anhäufender Skelette von Korallen, Schwämmen und anderem kleinen Meeresgetier das geformt, was wir heute als den Kalkstein oder eher die Kreidefelsen von Dover kennen. In viel kleinerer Ausgabe finden wir diese Art hellweißen Kalks auch auf Rügen. Während der Eiszeiten war „die Kreide“ weit über dem Meeresspiegel angehoben, mit dem Verschwinden der Gletscher jedoch ist sie den Gezeiten des Meeres ausgesetzt worden und ist es bis heute. Jedes Jahr gehen ca. 1 cm Felslinie verloren ans Meer, manchmal und sehr ad hoc auch mehr – wenn große Felsbrocken sich in den Kanal verabschieden, weshalb Besuchern angeraten wird, stets 5 Meter Abstand zur Kante zu halten.

Schreibe einen Kommentar