Dover: Lime Rock

 216 total views,  1 views today

Wer hat nicht alles auf diese Felsen geschaut. Die Kreidefelsen von Dover sind berühmt und haben Geschichte geschrieben. Julius Caesar, Napoléon Bonaparte, unzählige Feldherren schauten voll Sehn- und Eroberungssucht von Schiff und französischer (gallischer) Küste auf Dovers weiße Felsen.

Im County Kent gelegen, markieren die bis zu 106 Meter hohen und dank ihrer Zusammensetzung – überwiegend reiner Kalk nebst vereinzelt Feuerstein – hellweißen Kreidefelsen von Dover die englische Küstenlinie gegenüber der französischen Seite des Kanals. Als äußert markanter Punkt an der engsten Stelle zwischen den britischen Inseln bzw. England und Kontinentaleuropas haben sie seit jeher einen besonderen Stellenwert auf beiden Seiten des Atlantiks. Für die britische Seite ein Schutz gegen drohende Invasionen, für die andere Seite Markierung der Sehn- bzw. Eroberungssüchte. Heute sind sie glücklicherweise nur noch Sichtpunkt vieler Kommender und Gehender und bleiben auch so weiter untrennbar mit einem Ausflug nach Großbritannien verbunden.

Schreibe einen Kommentar