Oliver Krautscheid: Florenzer Dom

 580 total views,  1 views today

Der einzigartige Dom ist ein von den Bürgern Florenz finanzierter gotischer Bau, der im Jahre 1436 eingeweiht wurde und bis zu 30.000 Personen fassen kann. Die rund 114 m hohe Kuppel dominiert die Kathedrale. Das malerische Werk Brunelleschis in der Kuppel, welches von der Familie de Medici gespendet wurde, gilt als eine Meisterleistung der Renaissance. Nach dem Petersdom in Rom, der Londoner Saint Paul’s Cathedral und dem Mailänder Dom handelt es sich beim Florenzer Dom um die viertgrößte Kirche in Europa. Diese Bischofskirche des Erzbistums Florenz trägt den Namen: Santa Maria del Fiore (übersetzt: Santa Maria der Blume). Wenige Meter, aber separat vom Kirchenschiff befindet sich der rund 85 m hohe Glockenturm („Campanile“), der über 414 Stufen erklommen werden kann und dann einen spektakulären Ausblick auf das historische Stadtzentrum von Florenz gewährt. Links im Bild ist die Taufkirche von Santa Maria del Fiore zu sehen, dem sogenannten Baptisterium San Giovanni. Besucher sollten sich im Vorfeld Online-Tickets für alle drei Attraktionen einschließlich Kuppelaufstieg kaufen, weil ansonsten der Zugang oder die Wartezeiten herausfordernd sind.

Schreibe einen Kommentar