Peking: Himmelstempel

 251 total views,  2 views today

Im Himmelstempel (temple of heaven) im Süden Pekings haben alle Kaiser der Ming- und Qing-Dynastie jedes Jahr für eine gute Ernte gebetet.

Der Rundbau ist 36 Meter breit und 38 Meter hoch und wurde 1998 von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen. Demnach gilt der Himmelstempel als ein Meisterwerk der Architektur und Landschaftsgestaltung, welche wichtig für die Entwicklung der chinesischen Kultur war. Das Design hat ostasiatische Kulturen beeinflusst und symbolisiert die chinesische Feudalherrschaft von über 2000 Jahren.

Schreibe einen Kommentar