Oliver Krautscheid: Galleria degli Uffizi

40 total views, 1 views today

Die Galleria degli Uffizi in Florenz im U-förmig angelegten Gebäude, ist ein bedeutendes Kunstmuseum mit Weltruf. Es wurde im 16. Jahrhundert erbaut und beherbergt die Kunstsammlung der Familie Medici. Im Jahre 1737 übernahm die Stadt Florenz unter drei Auflagen von der letzten Medici, der Kurfürstin Anna Maria Luisa von der Pfalz (Ehefrau von Jan Wellem aus Düsseldorf), die Sammlung von berühmten Gemälden und Skulpturen der Renaissance. Gemäß des Abkommens sollte die Kunstsammlung die Stadt Florenz nicht verlassen, nicht veräußert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Bedeutende Werke umfassen unter anderem:

  • Albrecht Dürer, Anbetung der Könige (1504)
  • Sandro Botticelli, Geburt der Venus (1481/1482)
  • Leonardo da Vinci, Anbetung der Weisen (1483)
  • Michelangelo Buonarroti, Heilige Familie (1504/1505)
  • Raffael, Madonna mit dem Stieglitz (1505/1506)
  • Lucas Cranach d. Ä., Martin Luther und Katharina von Bora (1529)
  • Tizian, Flora (um 1515) und Venus von Urbino (1538)
  • Piero della Francesca, Bildnis des Herzogpaares aus Urbino (1465)

Schreibe einen Kommentar